dr-ox-erwacht

Dr. OX übernimmt die Kontrolle

Ein neues Computerspiel zieht Deutschlands Gamer in seinen Bann. Sie tauchen ab in virtuellen Welten, um für das Gute zu kämpfen. Die Realität bleibt immer weiter zurück. Die Spieler verändern sich, ohne es zu merken – an dem Spiel stimmt etwas nicht. Als sich der Hersteller dazu durchringt, sein lukratives Produkt abzuschalten, ist es bereits zu spät. Dr. Ox, die Hauptfigur des Spiels, ist erwacht und hat die Kontrolle übernommen. Die feindliche Übernahme der Realwelt scheint unaufhaltbar zu sein.

Die SchülerInnen und Schüler der Klasse 10b der Schule an der Dahme haben Mittels spielerischer Improvisation eine eigene, heutige Version der Erzählung „Eine Idee des Doktor Ox“ von Jules Vernes entwickelt, die eine komische Auseinandersetzung mit den Verlockungen der neuen Medien darstellt.

Spielleitung: Kai Schubert
Bildkünstlerische Anleitung/Bühnenbild: Frauke Menziger
Leitung Schule: Ute Stiegert
Mit: Yunus-Calvin Balikcin, Fabian Bandlow, Franziska Baron, Janik Buller, Jason Galander, Bastian Haase, Falco Hartung, Justin Hilmer, Szymon Jasiek, René Langer, Sebastian Lewin, Alisa Mathias, Melvin Pollaene, Charleen Rieger, Katrin Schneider, Steven Steinhardt, Jeremy Wahl, Nico-Steffen Wunderlich

Gefördert durch die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-
Köpenick von Berlin und den Projektfonds kulturelle Bildung

TERMINE