eisbrenners-wahlverwandtschaften

EISBRENNERS WAHLVERWANDTSCHAFTEN

Tino Eisbrenner dichtet Songs und hat bisher dreizehn Alben veröffentlicht. Aber es gibt auch den Mimen Eisbrenner, der sich in literarisch-musikalischen Abenden als „Botschafter der Weltliteratur“ engagiert und die großen Klassiker schauspielerisch und musikalisch zu seinem Publikum trägt.
Längst ist dem Poeten Eisbrenner klar, dass keiner der Wortgiganten für sich allein zu betrachten ist, sondern dass sie sich alle, wie durch ein unsichtbares Band verknüpft, in jahrhundertealter Tradition und Korrespondenz miteinander befinden.
Das interessiert den Songpoeten natürlich näher und so entstand die Idee zu seinem LiteraTour-Konzept „Eisbrenners Wahlverwandtschaften“. Wie Goethe und Neruda, Storm und Baudelaire, Tucholsky und Schiller, Puschkin und Brecht oder Eisbrenner und Villon zueinander finden, prägt die Spannung
dieses Abends aus Wort und Musik.

Eine lyrische Reise durch die Zeit und Zeiten zwischen Aufbegehren und Poesie. Eisbrenners kongeniales Ein-Mann-Orchester heißt Heiner Frauendorf (Akkordeon/Klavier).

Ein lyrischer Aufstand gegen die Verdrängung der Poesie

TERMINE