Troyke-Stage-(photo-by-Peter-C.Theiss)-(2)_18.12

KARSTEN TROYKE SINGT GEORG KREISLER

Karsten Troyke (Gesang) & Götz Lindenberg (Klavier) bringen die Lieder von Georg Kreisler nun seit etwas über 25 Jahren auf die Bühne. Troyke wollte immer zauberhafte, leicht pathetische (kurz: kitschige?) Lieder singen. Wäre die Welt in Ordnung, dann wäre das vielleicht schön. Aber die Welt ist noch immer unerlöst und benutzt schöne Lieder manchmal wie eine Lüge. Ähnlich wie Bertolt Brechts Aufforderung „Glotzt nicht so romantisch!“ sind auch Georg Kreislers Texte für ihn das Gegenmittel zu dieser Lüge: „Wenn man sich die Menschenliebe abgewöhnt, entdeckt man Melodien, die wie eine heuchlerische Nebelwand am blauen Himmel ziehn…“.

TERMINE