irgendwo-auf-der-welt

Irgendwo auf der Welt

Die international renommierte Sängerin Helena Goldt begeistert seit einigen Jahren das Berliner Publikum mit einer wandlungsfähigen Stimme und einem umwerfendem Charisma. Zusammen mit dem Berliner Pianisten Daniel Markovski unterhält sie das Publikum mit mitreißenden Tonfilmschlagern der 30er Jahre, berührt mit sinnlich-melancholischen Liedern aus Osteuropa und lädt zudem am 2. Adventssonntag das Publikum zum gemeinsamem Singen von Weihnachtsliedern ein.

Tonfilmschlager der 30er Jahre treffen auf osteuropäische Klänge und traditionelle Weihnachtsmusik.

TERMINE